Naturparkwandertag
© Archiv: TVB Mayrhofen, Foto: Norbert Freudenthaler  

Zillertaler Steinbockmarsch & Naturpark Wandertag


am 22. August 2015

ZILLERTALER STEINBOCKMARSCH
Der Zillertaler Steinbockmarsch ist eine Tagestour durch den Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. Der Steinbockmarsch ist weit bekannt und hat sich als Klassiker unter den Alpinmärchen einen Namen gemacht. Am 27. Oktober 1969 wurde der erste Steinbockmarsch vom Sportverein Ginzling unter Gründungsobmann Franz Hörhaer gestartet. Die Strecke führte damals von Ginzling druch die Floite zur Greizerhütte und retour. Bereits im nächsten Jahr marschierten die Teilnehmer/innen auf der heutigen Route über die Mörchnerscharte.

Es gilt eine 30 km lange Strecke mit einem Aufstieg von 1.871 m und einen Abstieg von 1.613 m bei 25-30° Neigung (insgesamt 3.484 m) zu bewältigen. Die Teilnehmer werden mit dem Steinbockmarschabzeichen prämiert. Jeder einzelne, der die Herausforderung des Steinbockmarsches annimmt, ist in jedem Fall ein großer Sieger über sich selbst!

 

NATURPARK WANDERTAG
Der Naturpark Wandertag in den Floitengrund ist eine Alternative für alle, die das gemütliche Wandern dem anspruchsvollerem Zillertaler Steinbockmarsch vorziehen. Besonders für Familien und ältere Wanderer ist der Wandertag geeignet. Der Naturpark Wandertag bezieht zudem naturkundliche Stationen im Laufe der Wanderung mit ein. Auf der Tristenbachalm, beim Steinbockhaus, der Greizerhütte und im Mehrzweckhaus gibt es zudem kulinarische Angebote sowie musikalische Unterhaltung. Es gilt eine 26 km lange Strecke mit einem Austieg von 1.228 m zu bewältigen. Die Teilnehmer erhalten ein Naturparkabzeichen.

Es gibt drei Streckenlängen:
• 5 km: Ginzling - Tristenbachalm und retour.
• 13 km: Ginzling - Tristenbachalm - Steinbockhaus und retour.
• 25 km: Ginzling - Tristenbachalm - Steinbockhaus - Greizerhütte und retour.


Mehr Informationen über den Zillertaler Steinbockmarsch und den Naturpark Wandertag erhalten Sie hier!
 


Das war der Steinbockmarsch 2014


Rückblick

Am vergangenen Samstag fand der 46. Zillertaler Steinbockmarsch sowie der 4. Naturparkwandertag statt.

Schwierige Verhältnisse, auf der Mörchnerscharte lag Schnee, bot die Auflage des 46. Zillertaler Steinbockmarsches sowie des 4. Naturparkwandertages.

Organisiert von der Freiwilligen Feuerwehr Ginzling und vom Naturpark nahmen rund 400 Personen beim Steinbockmarsch und Naturparkwandertag teil.

Der Steinbockmarsch führt vom Naturparkhaus Ginzling ins Floitental, über die Mörchnerscharte zur Berliner Hütte und weiter bis Breitlahner. Dabei bewältigten die Teilnehmer eine 30 km lange Strecke mit einem Aufstieg von 1.871 m und einem Abstieg von 1.613 m. Auch in diesem Jahr wurde der Steinbockmarsch vom Naturparkwandertag mit naturkundlichen Stationen auf der Tristenbachalm, Steinbockhütte und Greizerhütte begleitet.

Der älteste Teilnehmer mit 83 Jahren war Michael Hundsbichler, es gab auch wieder eine Wertung der schnellsten Teilnehmer. Markus Kröll (Streckenrekordhalter mit einer Zeit von 2.30) siegte bei den Herren mit einer Zeit von 2.40 und Inge Klausner bei den Damen mit 4.55. Am Vormittag begann in Ginzling das Naturparkfest mit einem Kinder-Programm.

Detailinformationen unter: www.zillertaler-steinbockmarsch.com

 

SAVE THE DATE: 22.08.2015

Auf ein Wiedersehen beim 47. Zillertaler Steinbockmarsch 2015


loading

Ihre Anfrage wird bearbeitet.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Merkliste

Einkaufswagen

Informationen & Kontakt

Ortsvorstehung Ginzling

Naturparkhaus 239

A - 6295 Ginzling

Tel.: +43 (0)5286/5218

Fax.: +43 (0)5286/5218-4

www.steinbockmarsch.at
ortsvorstehung@ginzling.net